Modul 1: SystemDenken

Zukunft gestalten lernen

Systemisches Denken für eine nachhaltige Entwicklung (PI-Kurs 73-GA0.09/10)

  „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen,

  durch die sie entstanden sind.“    (Albert Einstein)

 

Die wachsende Bedeutung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) stellen große UN-Projekte wie das Weltaktionsprogramm "Bildung für nachhaltige Entwicklung" unter Beweis.
Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollen in die Lage versetzt werden, Entscheidungen für die Zukunft zu
treffen und die Auswirkungen eigenen Handelns auf künftige Generationen und auf das Leben in anderen
Weltregionen zu berücksichtigen.

 

Vernetztes bzw. systemisches Denken gilt dabei als zentrale Gestaltungskompetenz.

Die Schulung wird im Rahmen des Leitprojekts GenE von der Landeshaupstadt München gefördert und gemeinsam vom Pädagogischen
Institut und BenE München e.V. veranstaltet - in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Zürich.

Neben Lehrkräften aller Schulen (alle Fächer) nehmen auch andere Akteure der Stadtgesellschaft teil, insbesondere PädagogInnen,
BeraterInnen, TrainerInnen und Fach- und Führungskräfte.

Kosten für andere Teilnehmer*innen als von Münchner Schulen

Standard: 320,- €
Studierende: 80,- €
Unterstützer: 400,- €

 

Weitergehenden Informationen bei Reiner Schmidt – GenE-Koordination unter

E-Mail: gene@bene-muenchen.de, Tel. (089) 232 41 811

 

Anmeldung bitte beim Pädagogischen Institut: Kurs 73-GA0.09/10.
Claudia Coffaro Tel. 233-32101, E-Mail: claudia.coffaro@muenchen.de

Anmeldung bitte spätestens bis 12.10.2017 !

Im Sinne der Teambildung empfehlen wir die Teilnahme mehrerer Personen einer Organisation, Firma oder Schule.

Teil 1 (3 Tage) im Bildungshaus Achatswies

Aktionslernen, Selbstreflektionen, Gruppendynamik und weite Horizonte.

Themen:

  1.  Einführung zum Begriff "Nachhaltige Entwicklung"
  2. Unserem Denken und Handeln auf der Spur
  3. Systeme und wie sie funktionieren
  4. Kein Ausweg möglich?    Veränderungslernen!

Teil 2 (2 Tage) in München

Zwei parallele Veranstaltungen mit anwendungsbezogenen Inhalten  für Lehrpersonen und andere Teilnehmende getrennt.

 

 

Die Vereinten Nationen hatten für die Jahre 2005-14 die Weltdekade Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) ausgerufen, die aktuell mit dem Weltaktionsprogramm weiter entwickelt und umgesetzt wird.
Kinder, Jugendliche und Erwachsene sollen in die Lage versetzt werden,

... Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und dabei abzuschätzen, wie sich das eigene Handeln auf künftige Generationen oder auf das Leben in anderen Weltregionen auswirkt.“ (Deutsche UNESCO-Kommission)